Wittelsbachstraße 32 | 67061 Ludwigshafen am Rhein
0621 - 56040
Donnerstag 08:30–12:30, 13:30–16:30
Montag08:30–12:30, 13:30–16:30
Dienstag08:30–12:30, 13:30–16:30
Mittwochgeschlossen
Donnerstag08:30–12:30, 13:30–16:30
Freitag08:30–12:30
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen

Die GAG – Eine Erfolgsgeschichte

Als gemeinnütziges Wohnungsbauunternehmen im Juni 1920 gegründet, stand in den ersten Jahren vor allem die Schaffung von günstigem Wohnraum für möglichst große Teile der Ludwigshafener Bevölkerung im Vordergrund. In den folgenden Jahrzehnten nahm der verfügbare Wohnraum kontinuierlich zu und auch die GAG wuchs dank umsichtigen Wirtschaftens zu einem vielseitigen Unternehmen, das immer mehr Leistungen anbieten konnte. Bereits in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts setzte sich die GAG für damals völlig neue Ziele ein: Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.

1920 - 1938

Der Startschuss fällt: Gründung der GAG am 16. Juni 1920, Bau des Roten und des Grünen Hofs, es entstehen die Ebertsiedlung, die Westend- und die Christian-Weiß-Siedlung. 1938 stehen mehr als 3000 Wohnungen zur Verfügung.

1939 - 1945

Der zweite Weltkrieg bringt große Zerstörung über der Stadt. Auch viele Häuser der GAG wurden beschädigt oder sogar vernichtet. Insgesamt waren 33% der GAG-Häuser komplett unbewohnbar, 55% schwer beschädigt und nur 12% des Bestandes war ohne größeren Schaden.

1956 - 1970

Die Zeichen stehen auf Expansion: Die Punkthochhäuser an der Saarland- und der Fontanestraßen werden gebaut, die Valentin-Bauer-Siedlung ist bezugsfertig, die Ernst-Reuter-Siedlung entsteht ebenso wie der neue Stadtteil Pfingstweide. 1970 verfügt die GAG über mehr als 11.000 Wohnungen.

1972 - 1985

Die Weichen für die Zukunft werden gestellt: Die Sanierung des Hemshofes beginnt, das erste Seniorenwohnhaus wird eröffnet, das „Integra-Projekt“ feiert Baubeginn, die erste integrative Kindertagesstätte entsteht, für das Forschungsprojekt „energetisches Bauen“ fällt der Startschuss und die ersten Photovoltaikanlagen werden installiert.

1990 - 2000

Neue Geschäftsfelder und noch mehr gesellschaftliche Verantwortung: Die GAG bietet Immobilien zum Verkauf an, die Verwaltung von Wohneigentum kommt hinzu, im Herman-Löns-Weg beginnen die Sanierungsmaßnahmen mit Vollwärmeschutz, die Westend-Siedlung wird im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt“ neu gestaltet und die ersten Doppelhaushälften in Passivhaustechnik entstehen.

2000 - heute

Mit der Stilllegung der „Getreide-Walzmühle“ wurde es Mitte der 1980er Jahre möglich, ein neues Kapitel für die Stadt Ludwigshafen aufzuschlagen. In den Folgejahren setzten die Stadt, die GAG und weitere Partner eine erfolgreiche Entwicklung in Gang und so entstand seit Anfang der 2000er Jahre nach und nach ein neues Stadtquartier. Wohnraum im gehobenen Segment, S-Bahn-Anbindung, Senioreneinrichtungen, Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten mit hoher Lebensqualität am Fluss prägen das Rheinufer-Süd. Auf insgesamt 32 ha ist ein neues Stadtquartier am Fluss entstanden. Über 1000 neue Wohnungen, 3000 Arbeitsplätze und Investitionen in Höhe von fast einer halbe Milliarde Euro aus privater und öffentlicher Hand lassen uns von einer echten Erfolgsstory sprechen. Die GAG ist von Anfang bis zum Abschluss federführend bei dem Projekt dabei gewesen.

Die GAG heute

Viele Menschen, ein Ziel: Wohnungen zum Wohlfühlen.
Seit mehr als 90 Jahren steht die GAG als Partner für gutes Wohnen an der Seite der Menschen in der Stadt Ludwigshafen. Mit über 12.000 Wohnungen sind wir der größte Vermieter und gleichzeitig die größte kommunale Wohnungsbaugesellschaft in Rheinland-Pfalz. Das ist für uns Auftrag und Ansporn. Die GAG versteht sich als Vorreiter für eine nachhaltige Stadt- und Quartiersentwicklung. Das gute Miteinander verschiedener sozialer Gruppen stärken wir durch unsere Arbeit vor Ort. Immer wieder entwickeln wir gemeinsam mit unseren Partnern neue Ideen für gutes Wohnen – auch in Zukunft.

90 Jahre Geschichte auf 24 Seiten

Von 1920 bis heute: In unserer Broschüre erfahren Sie alles über die Geschichte und die Entwicklung der GAG.