Mundenheimer Straße 182 | 67061 Ludwigshafen am Rhein
0621 - 56040
Montag08:30 -12:30,13:30 - 16:30
Dienstag08:30 -12:30,13:30 - 16:30
Mittwochgeschlossen
Donnerstag08:30 -12:30 ,13:30 - 16:30
Freitag08:30 -12:30
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen

Zwei ausgelernte Azubis berichten

Angelina Steigner und Marco Hoécker haben  Mitte Juni ihre Ausbildung bei uns beendet. Für die frischgebackenen Immobilienkaufleute stellte sich schon Monate vorher die Frage, was dann?

Die GAG hat den beiden jungen Fachleuten eine Übernahme bei bestandener Abschlussprüfung zugesichert. Und genau am 17. Juni, einen Tag nach der mündlichen Prüfung, ging „der Ernst des Lebens“ los. Marco Hoécker arbeitet jetzt in der WEG-Verwaltung, Angelina Steigner in der Mietenbuchhaltung. Für beide war klar: Nach der Ausbildung ist bei der GAG noch lange nicht Schluss!

Erst Mal Berufserfahrung sammeln

„Ich möchte auf jeden Fall erstmal in meinem Beruf Erfahrungen sammeln. Dann sehe ich weiter. Hier ist ein super Betriebsklima. Und ich habe gleich einen unbefristeten Arbeitsvertrag bekommen. Das ist ein großer Vertrauensbeweis und eine tolle Chance“ sagt die 22-Jährige.

Seminare besuchen und weiterbilden

Ihr Kollege hat eine Stelle im Fachbereich Immobilien, Projektentwicklung und WEG angeboten bekommen und zugegriffen. „Meine Fachbereichsleiterin ist sehr daran interessiert, dass ich mir neues Wissen aneigne. Allein in diesem Jahr werde ich noch drei Seminare besuchen. Vielleicht setze ich auch noch eine Weiterbildung zum Immobilienfachwirt drauf. Das haben bei der GAG schon einige Kollegen und Kolleginnen nach der Ausbildung draufgesattelt. Da fühle ich mich sehr unterstützt“, so der 26 Jahre alte Marco.

Gelungener Einstieg

Für beide ist der Einstieg in den Beruf ganz einfach gelungen. Und das, nachdem sie fast die Hälfte ihrer Ausbildungszeit wegen der Corona-Pandemie mit sehr wenig Präsenzunterricht in der Berufsschule zugebracht haben. „Ja, wir wussten wirklich nicht, wie das ausgeht. Aber wir hatten von unserer Ausbildungsleitung U-Form, ein Portal zur Prüfungsvorbereitung und Selbstkontrolle, zur Verfügung gestellt bekommen. Außerdem hatten wir Lernvideos, sodass wir den Stoff ganz gut aufarbeiten konnten“, sagen die beiden im Rückblick.