Mundenheimer Straße 182 | 67061 Ludwigshafen am Rhein
0621 - 56040
Freitag 08:30 -12:30
Montag08:30 -12:30,13:30 - 16:30
Dienstag08:30 -12:30,13:30 - 16:30
Mittwochgeschlossen
Donnerstag08:30 -12:30 ,13:30 - 16:30
Freitag08:30 -12:30
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen

“Gute Zeiten, schlechte Zeiten” – Warum Wohnungsbaugesellschaften als Vermieter anders ticken

Öffentlich gefördert = günstige Miete

B. und H.Tomakin sind Mieter im Neubau in der Wachtenburgstraße und sagen: „Eine schöne, bezahlbare Neubauwohnung mit drei Zimmern und großzügiger Terrasse, daran hatten wir schon fast nicht mehr geglaubt“

Schwieriger hätte die Ausgangslage nicht sein können, als die junge Familie auf Wohnungssuche ging. „Wir mussten dringend aus unserer Wohnung raus, weil die Besitzer Eigenbedarf angemeldet hatten, unsere Tochter war noch klein, ich hatte gerade meine zweite Ausbildung als Erzieherin begonnen und mein Mann verlor seine Arbeit“, erzählt B. Tomakin. Es war, als ob das Schicksal sich gegen sie gewandt hätte. Von einem Tag auf den anderen waren sie auf Unterstützung angewiesen.

Aber das junge Paar ließ sich nicht entmutigen. Sie stellten bei uns einen Antrag auf Wohnungssuche. Neben den so genannten „frei finanzierten“ Wohnungen, die jeder beziehen kann, gibt es Wohneinheiten, die mit finanzieller Unterstützung des Landes gebaut wurden, die so genannten „öffentlich geförderten Wohnungen“. Sie sind einem Personenkreis mit geringerem Einkommen vorbehalten.

Um eine öffentlich geförderte Wohnung mit günstiger Miete beziehen zu können benötigte Familie Tomakin einen Wohnberechtigungsschein. „Wir hatten Glück im Unglück“, sagt H. Tomakin heute. „Wir haben diese tolle Wohnung gefunden, ich habe eine feste Stelle, unsere Tochter einen Kitaplatz und meine Frau kann ihre Ausbildung beenden, passt also“.

 

Weitere Geschichten rund um das Thema “Wohnqualität bei der GAG” finden Sie in der neuesten Ausgabe der EnGAGiert oder hier: https://www.gag-ludwigshafen.de/engagiert-in-der-stadt/engagiert-kundenmagazin/engagiert-dezember-2022/